Menu

Neuigkeiten

Stromabrechnung

9.1.2022

Die EGO bietet zurzeit zwei verschiedene Abrechnungsmodi für Energiebezüge an: 

Quartalsweise Abrechnung
Diese Abrechnungsart wird bei Geschäfts- und Grosskunden angewandt. Jeweils per Ende März, Juni, September und Dezember werden die Zähler abgelesen und der effektive Stromverbrauch des entsprechenden Quartals in Rechnung gestellt.

Jährliche Abrechnung
Diese Abrechnungsart kommt vor allem bei Privat- und Kleingewerbekunden zur Anwendung. Die Zähler werden nur einmal jährlich, nämlich per Ende Dezember, abgelesen und der Stromverbrauch für das ganze Jahr ausgewiesen und verrechnet. Jeweils per Ende März, Juni und September versenden wir Akonto-Rechnungen, die auf dem geschätzten/erwarteten Jahresverbrauch basieren. Diese Akontorechnungen werden bei der Jahresendabrechnung natürlich berücksichtigt.

Ausblick
In den nächsten Jahren werden wir sukzessive die bestehenden Stromzähler durch sogenannte SmartMeter ersetzen. Diese müssen nicht mehr manuell vor Ort abgelesen werden, sondern übermitteln die Verbrauchsdaten selbstständig an die EGO. Über die Auswirkungen auf das Abrechnungssystem werden wir Sie zu gegebener Zeit informieren.

Schnellladestation für Elektrofahrzeuge und E-Carsharing

8.1.2022

Seit dem 1.Oktober 2021 sind hinter dem Gemeindehaus eine öffentliche Schnellladestation für Elektrofahrzeuge sowie ein E-Carsharing-Angebot in Betrieb. Die EGO ist Initiantin und Trägerin dieser Dienstleistung mit dem Ziel, die Elektromobilität in Otelfingen zu fördern. Der Betrieb und die Verrechnung des Carsharings erfolgt durch unseren Partner www.swissecar.ch. Das Interesse und die Nachfrage sind sehr gross. Mit dem Elektrofahrzeug - ein VW ID3 - wurde in den ersten zwei Monaten bereits über 3000km gefahren. Das Angebot steht allen Interessierten mit gültigem Führerausweis zur Verfügung. Falls Sie ebenfalls Interesse an der Nutzung des E-Carsharings haben, können Sie sich über folgenden Link anmelden und einen Zugang beantragen: https://portal.swissecar.ch/de/login/

Falls Sie Unterstützung bei der Anmeldung und der Reservation benötigen, können Sie sich auch an die EGO wenden.

Beglaubigung von Photovoltaik-Anlagen

1.1.2022

Ab dem 1. Januar 2022 erheben wir für die Beglaubigung von PV-Anlagen bis 30kVA neu eine Gebühr von CHF 250.00. Als Alternative zu einer eigenen PV-Anlage können Sie sich auch im Rahmen unserer Naturstromprodukte beteiligen.

Eröffnung Ladestation und E-Carsharing

1.10.2021

Am Freitag, 1. Oktober 2021 werden eine öffentliche Schnellladestation für Elektroautos und ein kostengünstiges E-Carsharing-Angebot der Elektrizitätsgenossenschaft Otelfingen (EGO) feierlich in Betrieb genommen. Wir laden alle Interessierten zu diesem Anlass ein.

Zwischen 17 Uhr und 19 Uhr stellt die EGO die neuen Angebote bei den Parkplätzen Rötlerweg (hinter dem Gemeindehaus) vor. Nebst Informationen über die Ladestation, mit der Elektroautos in kurzer Zeit vollgeladen werden können, und dem unkomplizierten App-Reservationssystem für das Carsharing kann das Elektroauto – ein brandneuer VW ID.3 getestet werden.

Last but not least werden unter den Neuanmeldungen für das Carsharing Gutscheine verlost. Auch für eine kleine Verpflegung ist gesorgt.

Die EGO freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher!

PDF
Bericht im Furttaler 24.9.21

Mitteilung Tarife 2022

17.9.2021

Die Stromtarife in der Gemeinde Otelfingen sinken im kommenden Jahr um durchschnittlich 1Rp./kWh gegenüber dem Vorjahr. Die Tarife für Netz und Energie werden individuell der effektiven Kostenentwicklung angepasst.

Netz: Trotz steigender Kosten der vorliegenden Netzebenen können die Tarife für die Netznutzung zum wiederholten Male gesenkt werden (pauschal um 0.6Rp./kWh). Einerseits werden durch eine konsequente und nachhaltige Instandhaltungs- resp. Investitionsstrategie die Kosten tief gehalten, andererseits werden die Netznutzungstarife auch durch den Abbau von Deckungsdifferenzen entlastet. Die EGO kann auf ein modernes, gut unterhaltenes und gut ausgebautes Netz zählen und damit Betriebs- und Unterhaltskosten längerfristig konstant halten.

Energie: Die Tarife für Energie sinken pauschal um 0.4Rp./kWh. Die Beschaffungskosten für Energie orientieren sich an den generell tieferen Preisen von 2020. Längerfristig muss hier aber von steigenden Preisen ausgegangen werden.

Abgaben: Sowohl die Bundesabgaben zur Förderung erneuerbarer Energien und Gewässerschutz wie auch die Abgaben für Systemdienstleistungen verbleiben mit 2.30 Rp./kWh resp. 0.16 Rp./kWh auf Vorjahresniveau.

PDF
Energie- und Netztarife 2022